region

geschichtliche vergangenheit

brugg (341 m ü. M.), die mittelalterliche brückenstadt, ist an einer natürlichen engstelle der aare gelegen, was verkehrstechnisch vorteilhaft gewählt ist, da sich dort die einzige stelle des flusses unterhalb des thunersees befindet, welche mit nur einer baumstammlänge überwunden werden kann.

diese lage brachte den ansässigen einst wertvolle brückenzölle ein. schon die römer nutzten diese günstige lage. sie errichteten hier die erste holzbrücke über die aare für die verbindung nach augusta raurica (augst bl).

zwei weltreiche, die römer und die habsburger, wussten die frühere strategische bedeutung der region zu schätzen. der zusamenfluss der wasserstrassen aare, limmat und reuss, damals wichtige transportstrassen, umgeben von hügeln, die die kontrolle und ueberwachung der verkehrstrassen möglich machten, war immer ein gewichtiger bestandteil der geschichtlichen entwicklung der region.

zahlreiche imposante bauliche spuren zeugen heute in und um die agglomeration brugg-windisch von den früheren mächten. der vindonissapark ermöglicht es den besucherinnen und besuchern, geschichte und geschichten der römer und habsburger mit allen sinnen zu entdecken und erleben.

das einzige legionärslager der schweiz, die stammburg der habsburger und das doppelkloster königsfelden sind kulturgüter der antik. aber wer auch die römische küche oder den original römischen wein geniessen möchte, findet in der region das entsprechende Angebot.

Das Gefälle der Aare zwischen Wildegg (354 m ü. M.) und Brugg wird von einem Kraftwerk zur Stromgewinnung genutzt, wofür ein zweiter Kanal für den Fluss ausgehoben wurde.

 

erholung und genuss in der natur

der begriff „wasserschloss “ ist ein Sammelbegriff, der die vielgestaltigkeit und schönheit der landschaft für die besucherinnen und besucher nur ungenügend widerspiegelt. entlang den flüssen aare, limmat und reuss, vorallem aber beim zusammentreffen der flüsse ist im laufe der jahre eine einzigartige auenlandschaft entstanden. die landschaft bildet und schützt nicht nur lebensraum für eine grossartige vielfalt von tieren, sondern ermöglicht gleichzeitig interessierten besucherinnen und besuchern auf gepflegten wegen sich in der landschaft jederzeit zu erholen und die tierwelt zu beobachten. in der weite und grosszügigkeit des wasserschlosses lässt sich das für die auen besonders typische und faszinierende spiel von wasser und land, von licht und schatten erleben.