Landschaften

Die Region Brugg und Umgebung liegt in drei unterschiedlichen Grossräumen.
Westlich der Aare ist es der Kettenjura, der mit dem Chestenberg über die Aare springt, respektive von dieser durchtrennt wird. Der östliche Bereich nördlich der Aare ist Teil des Tafeljuras, während dem das Aaretal und das Birrfeld zu den kiesreichen Flusslandschaften zählen. Nebst dem Kies in den Flussebenen, werden im Jura Kalke und Tone abgebaut. Die Bereiche entlang dem Jura-Südfuss zählen klimatisch zu den mildesten Regionen des Kantons.

Fünf Landschaftsräume gliedern die Region Brugg:
Das Schenkenbergertal mit den Siedlungen Auenstein, Veltheim, Thalheim, Oberflachs,
   Schinznach-Dorf und Villnachern
   Eine markante Landschaft, die im Talboden stark von der Aare und ihren Auen geprägt ist. Nebst Wald
   und Rebbergen sind verschiedene Abbaugebiete (Kalke, Kies und Ton) dominante Elemente in der Land-
   schaft.                                                                                  biken, walken, fooden im Schenkenbergertal 

Bözberg mit Linn, Unterbözberg, Oberbözberg, Gallenkirch, Mönthal.
   Dieser Landschaftsraum teilt sich nochmals in zwei unterschiedlichen ereiche:
   Um Bözberg dominiert eine offene, weich kuppierte Landschaft, wo die Dörfer noch in Obstgärten
   eingebunden sind. Den Abhängen entlang strukturieren Waldränder die Landschaft.
   Mönthal liegt hingegen in einem Tal zwischen zwei markanten Tafelbergen, deren Hochplateaus und die
   oberen Bereiche der Abhänge bewaldet sind. 

Villiger Feld mit Riniken, Rüfenach, Remigen, Villigen und Stilli 
   Prägend sind hier die bewaldeten Anhöhen des Tafeljuras und die offenen Ebenen, die landwirtschaft-
   lich intensiv genutzt werden. Durch herausragende Naturwerte zeichnen sich die Magerwiesen, die
   Heckenlandschaften und die Wälder südlich des Geissberges aus.

Brugg mit Brugg, Umiken, Windisch, Hausen.
   Die Landschaft ist durch Bruggerberg, Habsburgberg und Reuss begrenzt und naturräumlich durch die
   Aare mit ihren Auen dominiert. Geprägt wird die Landschaft durch das zusammengewachsene Sied-
   lungsgebiet.

Eigenamt mit Schinznach-Bad, Habsburg, Scherz, Birr, Lupfig, Birrhard, Mülligen.
   Landschaftsprägend ist die offene Ebene des Birrfeldes, zerschnitten von der Industriefläche. Die
   offenen, am Hang liegenden Felder dominieren die Landschaft von Lupfig bis Scherz. Entlang der Flüsse
   mit ihren bewaldeten Ufern liegen die Dörfer Schinznach-Bad sowie Mülligen und Birrhard.